Datenrettung vom USB-Stick

Datenrettung vom USB

Datenrettung und -wiederherstellung vom USB-Stick

Die USB-Sticks werden für Speicherung und Backups bei kleineren Datenmengen verwendet. Ein USB-Stick ist klein, robust und zuverlässig. USB eignet sich perfekt für eine einfache und schnelle Datenübertragung.

USB-Sticks werden von allen modernen Betriebssystemen wie Linux, Mac und Windows unterstützt und von anderen Systemen wie Xbox 360, Playstation3 und einigen Smartphones gelesen. Unterstützt von der Flachtechnologie, bestehen USB-Sticks aus einer Leiterplatte mit integrierter Steuerung, dem Speicher-Slot und dem USB-Anschluss. Ein USB-Stick ist elektrisch isoliert und wird in der Regel von einem Kunststoff-oder Metallgehäuse geschützt.

Die Lebenserwartung des USB-Sticks kann an der Anzahl der Schreib- und Löschvorgänge gemessen werden. So kann ein USB-Stick, abhängig von der Technologie seines Speichers, zwischen 10.000 und 100.000 Schreib- und Lesezyklen haben. Ist der Grenzwert erreicht, kann es vorkommen, dass ein Teil des Speichers nicht mehr richtig funktioniert. Dies kann zu einem Datenverlust führen. Hohe Empfindlichkeit Stromschlägen gegenüber und Probleme beim Anschluss des Gerätes führen häufig zu Störungen. Oft sind es jedoch logische Fehler oder ein Defekt am Speichercontroller, die einen Datenverlust verursachen.

Wir helfen Ihnen beim Datenverlust auf USB und Flash-Speichern

Eine Datenrettung bei einem USB-Stick gestaltet sich in der Regel schwieriger als bei einer Festplatte. DataRecall kann von einem defekten oder beschädigten USB-Stick eine erfolgreiche Datenrettung bzw. Datenwiederherstellung durchführen. Unsere Datenrettungsexperten kennen sich mit Flashspeichertechnologien bestens aus.

Probleme mit dem USB-Stick? Kontaktieren Sie unseren Datenrettungs-Service!